KONTAKT

Fondation Helga Heidrich SOS Animaux
und Gnadenhof
Marrakech/Marokko

Mobil: +212(0)633-027943
E-Mail: info@fhh-sos-animaux.com

SPENDEN MIT PAYPAL


SPENDENKONTO

Commerzbank
IBAN: DE39 250800200561400400
BIC/SWIFT: DRESDEFF250

Attijariwafa Bank, Marrakesch/Marokko
IBAN: 007450000495300000012137
BIC/SWIFT: BCMAMAMC

TIERSCHUTZ BEGINNT IM KINDESALTER

Der Tierschutz in Marokko steckt noch in den Kinderschuhen, umso wichtiger ist es, eine umfassende Aufklärung in Sachen Tierschutz für Kinder an und mit den Schulen in Marokko zu leisten. Deshalb organisieren wir immer wieder Veranstaltungen zum Thema Tierschutz für Schulkinder. Wir möchten den Kindern einen Einblick in unsere Tierschutzarbeit geben und sie für die Missstände bei der Tierhaltung nachhaltig sensibilisieren.

 „PETIT MONDE“ – SCHULAUSFLUG ZU DEN TIEREN
Wer nicht fragt bleibt dumm – dieses Motto fand seine schöne Bestätigung bei einem FHH-SOS-Tierprojekt: Kinder im Alter zwischen vier und sechs Jahren fragten unseren Tierschützern das berühmte Loch in den Bauch. Und keine Ihrer Fragen blieb unbeantwortet.

„Wir wollen hier ganz bewusst auch für die jüngeren Kinder schon die Möglichkeiten schaffen, erste Berührung und Erfahrung mit Tieren zu machen,“ erklärt Helga Heidrich das neue SOS-Tierprojekt. „Und der Besuch der ersten Gäste hat unsere Vermutung bestätigt, dass die Kinder auch in diesem Alter schon sehr interessiert und aufnahmefähig für den Tierschutz sind. Sie begreifen, dass man Tiere als Lebewesen gut behandeln muss, und dass sie mehr brauchen als Fressen und Trinken, nämlich auch Streicheln und Zuwendung.“

Nachdem der Bus mit den 63 Schulkindern, der Direktorin und ihren Lehrerinnen den Gnadenhof erreichte, begann der Rundgang um alle Tiere zu bestaunen. Es gibt Pferde, Maultiere, Esel, Wildschwein, Affen, Hunde, Katzen, Chinchillas, Kaninchen, Graupapageien, verschiedene Ziervögel, Pfauen, Enten, Gänse, Pfauentauben. Die Direktorin Mme. Arielle und ihre Assistentinnen hatten die Kinder lange auf diesen Ausflug vorbereitet. Der Esel „Monsieur Bernhard“ und das Wildschwein „Halouf“ waren die erkorenen Lieblinge der Mini-Tierfreunde. Nach dem Mittagessen gab es ein besonderes Highlight für die Kleinen: Mit einem Eselskarren, natürlich von Monsieur Bernhard gezogen, fuhren die kleinen Gäste eine Runde übers Gelände. Es folgten einige Spiele und so ging im Flug ein schöner Ausflug zu Ende. Es war eine tolle Erfahrung: keins der Kinder hat geweint oder gequengelt – zu aufregend war der hautnahe Kontakt mit den Tieren. Und alle haben versprochen uns bald wieder zu besuchen.

„Petit Monde“ ihr seid fantastisch und wir freuen uns auf ein Wiedersehen.