KONTAKT

Fondation Helga Heidrich SOS Animaux
und Gnadenhof
Marrakech/Marokko

Mobil: +212(0)633-027943
E-Mail: info@fhh-sos-animaux.com

SPENDEN MIT PAYPAL


SPENDENKONTO

Commerzbank
IBAN: DE39 250800200561400400
BIC/SWIFT: DRESDEFF250

Attijariwafa Bank, Marrakesch/Marokko
IBAN: 007450000495300000012137
BIC/SWIFT: BCMAMAMC

UNSER GNADENHOF IN AGAFAY BEI MARRAKESCH

Mit unserem Gnadenhof wurde ein besonderes Paradies für Tiere in traditioneller Bauweise geschaffen. Die Ansprüche waren hierbei hoch: ein Grundstück in Alleinlage, mitten in unverbrauchter Natur, das bietet die Region Agafay – nahe Marrakesch.

Für den Bau wurden bewusst nur natürliche Materialien verwendet. Die traditionellen Steine wurden in Handarbeit gefertigt. Das Eucalyphtusholz erhält nur natürlichen Holzschutz, auf Chemieimprägnierung wurde verzichtet. Wir konnten hier viele alte und überlieferte Baumethoden umsetzen, damit sie sich harmonisch in die idyllische Umgebung von Agafay einfügen.

Unser Gnadenhof bietet einer Vielzahl an Tieren Schutz und die Möglichkeit auf ein achtbares Leben.

  • Hundefreigehege mit massiven Hütten
  • Katzenfreigehege mit 2 Katzenhäusern
  • Affenhäuser (Quarantäne)
  • Pferdeställe- und koppeln mit Sonnenschutz
  • Papageienhaus mit Freigehege
  • Reptilienhaus
  • Kamelkoppel

Eine Geschichte zum Baubeginn 2009
Wasser – das wichtigste Lebenselixier für Mensch und Tier.

Der erste Schritt war getan. Das war eine Freude, als der Dipl.-Geologe Jiri Polivka, Sachverständiger der Wasserwirtschaft und med. Geobiologe, sich bereit erklärte, uns auf dem Grundstück des neuen Gnadenhofes SOS Tiere in Not zu helfen. Als jahrelanger Afrika-Experte hat er keine Mühen gescheut und kam eigens für die so wichtige Sache zur Errechnung der Wasserbohrungsstelle aus Deutschland angereist.

Dort hatte er sich an Hand der Lagepläne gründlich vorbereitet. Schon am ersten Tag markierte er die erste Wasserader und der nächste Tag war ebenso erfolgreich. Nach den gesamten Errechnungen wurde der Platz für den Brunnen markiert und die erste Genehmigung zur Bohrung wurde beantragt.

Wir danken Herrn Jiri Polivka, für seine Freundlichkeit und seinen Bemühungen, eine Woche für das neue Tierasyl zu investieren.